RosaKafi_18/19

Ein Rückblick von Malou Meile und Marianne Spörri

Die Menus auch im Neuen Jahr ein Genuss.
Das Konzept braucht sich nicht zu wenden:
Guter Teamgeist, Unterstützung von vielen Händen.
Die Gäste kommen weiter,
die Stimmung ist wie immer heiter.
Mitte April ist schon wieder Schluss.

Für einige Frauen wird die Arbeit zu viel.
Sie verabschieden sich mit neuem Ziel.
Unser Teamevent ist trotzdem ein Hit,
auch wenn der Regen niederquillt.
Im Appenzellerland gibt’s feines Essen,
das wir nicht mal selber kochen müssen.

Im Oktober Start mit neuen Frauen:
Wir können allen bestens trauen.
Es wird gebacken, gekocht und erhitzt,
bis der Isolierboden einer Pfanne schmilzt.
£Die Zeit bis Weihnachten vergeht behände,
und schon wieder ist ein Rosakafi-Jahr zu Ende.

Rund 5800 Franken reiner Gewinn,
und dies alles seit Jahresbeginn,
gelangt in Form einer Spende
in verschiedene dankbare Hände.
Die freiwilligen Helfer mit Dank zu begiessen,
muss sein, bevor dies Verslein kann schliessen. ​​

zurück zum Rückblick